Schwerstkranke Menschen in guten Händen

Wo keine Heilung mehr möglich ist, geht es um Linderung, Lebensqualität und schließlich einen Abschied in Würde und menschlicher Nähe. Wir schaffen den Rahmen, in dem dies in der gewohnten Umgebung möglich ist.

Am Ende des Weges
Des Menschen Würde endet nie
Wenn man Menschen fragt, wo sie die letzte Phase ihres Lebens verbringen möchten, dann lautet die Antwort zumeist „zu Hause“. Unsere Palliativ-Teams betreuen schwerstkranke, sterbende Menschen in ihrer gewohnten Umgebung, also daheim oder auch im Pflegeheim. Den Angehörigen in dieser Zeit beizustehen, ist ebenfalls Teil unserer Aufgabe.
Was wir tun

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) hat das Ziel, unheilbar erkrankten Patienten eine möglichst hohe Lebenszufriedenheit und Selbstbestimmung zu erhalten. Schmerzfreiheit ist dabei ein wichtiger Aspekt.

Wo wir arbeiten

Die Mitglieder des Runden Tisches SAPV sind in ganz Hamburg im Einsatz. Jedes Team ist dabei für bestimmte Stadtteile zuständig. Ein Team ist auf die Versorgung von Kindern spezialisiert und arbeitet flächendeckend in ganz Hamburg.

Wir lindern Leiden

Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Linderung von Schmerzen und Atemnot sowie weiteren belastenden Symptomen. Das erleichtert den Betroffenen soziale Teilnahme und den Verbleib im Kreis der Familie. Wir sind für sie 24 Stunden am Tag da.

Runder Tisch für das Wohl der Patienten
Kompetenz und Engagement
Nachdem der Gesetzgeber 2007 den Anspruch auf die spezialisierte ambulante Palliativversorgung gesetzlich verankert hat, haben in Hamburg engagierte Ärzte, Pflegedienste und andere Berufsgruppen aus dem psychosozialen Bereich den Runden Tisch SAPV Hamburg gegründet. Er vereint bis zum heutigen Tage alle in Hamburg engagierten Palliative Care Teams, die Vertragspartner der Krankenkassen sind. Der Runde Tisch führt die gemeinsamen Kostensatz- und Vertragsverhandlungen und ist Ansprechpartner für Behörde und Politik. Gemeinsam legen die Kooperationspartner die Standards der Versorgung in der SAPV für Hamburg fest und unterstützen sich kollegial in der Versorgung der Palliativpatienten unter Berücksichtigung der flächendeckenden Versorgung in ganz Hamburg.

Unsere Leistungen
Lebensqualität erhalten
Menschen mit einer nicht heilbaren, fortschreitenden und weit fortgeschrittenen Erkrankung bei einer zugleich begrenzten Lebenserwartung, die eine besonders aufwändige Versorgung benötigen, haben Anspruch auf spezialisierte ambulante Palliativversorgung. Sie wird von einem Arzt oder im Krankenhaus verordnet. SAPV umfasst ärztliche und pflegerische Leistungen einschließlich ihrer Koordination insbesondere zur Schmerztherapie und Symptomkontrolle und zielt darauf ab, die Betreuung in der vertrauten häuslichen oder familiären Umgebung zu ermöglichen. Unsere Arbeit umfasst auch die Begleitung der An- und Zugehörigen in dieser belastenden Zeit. Dabei werden die besonderen Belange von Kindern durch ein eigenes Team berücksichtigt.

Versorgung in Hamburg

Unsere Palliative Care Teams
SAPV für junge Menschen
Mit Familie und Freunden
Lebenslimitiert erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene brauchen in Krisensituationen und in ihrer letzten Lebensphase eine besondere Betreuung und Begleitung. Ein Team kümmert sich daher hamburgweit speziell um diese Patienten. Die Erfahrung zeigt, dass palliative Maßnahmen umso besser greifen, je früher sie angewendet werden und je stärker auch das Umfeld Teil davon ist wird. Darum beziehen wir Eltern, Geschwister und Freunde in diese Aufgabe ein.

KinderPaCT Hamburg e.V.
Alsterdorfer Markt 8 · 22297 Hamburg
Telefon (040) 401 13 32 22
Fax (040) 401 13 32 32
info@kinderpact-hamburg.de
www.kinderpact-hamburg.de
01

Familie bleiben. Wir helfen den Alltag zu organisieren

Eine Familie zu bleiben bedeutet, sich klar mit der bevorstehenden Herausforderung auseinanderzusetzen. KinderPaCT leistet in jeder Lebenslage Unterstützung, für stark belastete Familien sogar rund um die Uhr.

02

Sie sollen selbstbestimmt leben bis zuletzt

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung gemäß §37b SGB V dient dem Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung schwerstkranker Menschen zu erhalten.

03

Gemeinsam das Beste für den Patienten

Unsere SAPV-Teams bestehen aus speziell dafür ausgebildeten Pflegekräften. Sie arbeiten eng mit Hausärzten, Palliativmedizinern und Schmerztherapeuten sowie anderen Pflegediensten zusammen.

Kontakt
Runder Tisch SAPV Hamburg
Oberstes Ziel des Runden Tisches SAPV ist die Verbesserung der Versorgungssituation von schwerstkranken und sterbenden Menschen sowie An- und Zugehörigen.

Ansprechpartnerin: Sonja Schneider-Koch
Telefon (040) 43 18 54 51
Fax (040) 43 25 42 04
info@sapv-hamburg.de

Weitere Informationen
Koordinierungsstelle Hospiz und Palliativarbeit
Fachleute, Ehrenamtliche und Interessierte können sich auch an die Koordinierungsstelle Hospiz und Palliativarbeit Hamburg wenden.

Ansprechpartnerin: Mareke Oltmanns
Telefon (040) 226 30 30 30
Fax (040) 226 30 30 39
info@koordinierungsstelle-hospiz.de
www.koordinierungsstelle-hospiz.de
Erreichbarkeit: Montag bis Freitag von 9:00 bis 14:00 Uhr